Hallo Madame.

Schön das du da bist.

Heute gibt es ein wenig Gedankenfutter für dich. Es wird etwas melancholisch.

 


Stell dir mal vor…

Du bist total unzufrieden. Du schaust in den Spiegel und siehst da eine Frau, die du nicht sein möchtest. Du denkst du bist nicht gut genug.

Du möchtest gern anders sein. Die Gedanken lassen dich den ganzen Tag nicht mehr los. Es wird immer schlimmer.

 

Du wachst morgens mit Bauchweh auf und steigerst dich völlig abnormal weiter in das „Ungute“ Gefühl hinein.

 

Du erkennst dich nicht mehr wieder.

Was ist los mit dir?

Wie konnte es soweit kommen? Bist du das?

 

→Dieses beschriebene Gefühl kennen wir alle.

1000 von Frauen denken dies täglich. Leider begegne ich so einigen unglücklichen Frauen des öfteren.

Egal wo es her kommt, sprich innerlich oder äußerlich, es ist total doof.

Mega doof.

Nun stehst du da also vor diesem Scherbenhaufen und möchtest einfach mal schnell weg treten.

Blöd nur, wenn die Wunden so tief sind, das es unter dem Fuß blutet.

 

Einige Menschen beschreiben diese unschönen Tage, Momente, Stunden mit dem Fall in eine Sandgrube.

Wie grabe ich mich also raus?

 

Die Antwort gibt es tatsächlich.

 

Du kannst es schaffen, ohne weitere Bedenken.


Schritt 1: Du musst dich wieder raus graben wollen.

Schritt 2: Du musst deine Gedanken raus aus dem Negativen, rein in das Positive lenken.

Wir erfahren negative Dinge, um daraus zu lernen.

Schritt 3: Du musst die Hand greifen, die dich hoch zieht.

(Öffne dich dir helfenden Menschen.)

Schritt 4: Befreie dich davon alles zu hinterfragen. Du lebst heute, hier, jetzt. Was gestern war ist nun vergangen.

Konzentriere dich auf das Glück im hier und jetzt.

Schritt 5: Nimm dich selbst an.

Liebe und keine Angst sollte dich leiten- ja zu dir.

Leite Liebe in dich, dann fühlst du dich gleich viel wärmer.

Schritt 6: Setzte dir Ziele. Was möchtest du? Oder was soll sich ändern?

Formuliere deine Gedanken. Stelle sie dir vor, glaube an dich. Dein Herz kennt die Antwort.

Schritt 7: Suche dir die Dinge in deinem Leben, die dich täglich glücklich machen. Dein Alltag nimmt sehr viel Raum ein.

Schritt 8: Spreche dich aus. Sage alles was gesagt werden muss. Befreie dich deiner Sorgen.


Ich hoffe ich konnte dir Impulse aufzeigen, die dich weiter bringen.

Du kannst nur etwas ändern, wenn du es wirklich möchtest oder es änderst. Du bist für jeden Tag verantwortlich.

DAS LEBEN IST EINE MANIFESTATION DER GEDANKEN IM KOPF.

Du hast es in der Hand.

Steh auf, falls du fällst. Da Draußen gibt es immer Jemanden, der dir hilft.

Glaub an das Gute. Glaube an dich. Lass dich nicht runter ziehen.

Marcela♥